BIEBRZA i NAREW


BIEBRZA i NAREW

BIEBRZA i NAREW

zurück :
BIEBRZA i NAREW
BIEBRZA

Zuerst eine kurze Beschreibung des mit 59 ha größten Nationalparks Polens:
In seinem Mittelpunkt mäandert über fast 150 km von Nord nach Süd der Fluss Biebrza, der in die Narew  mündet, die die südliche Grenze bildet. Im Osten grenzt er an Weißrussland. Diese einmalige Sumpf- Wald-und Moor- und Wiesenlandschaft, die extensiv genutzt wird, erstreckt sich bis zu 20 km Breite und wird in drei Becken (Süd- Mittel- und Nordbecken) eingeteilt. Durch die dünne Besiedelung hat sich eine natürliche Moorlandschaft erhalten, die Rückzugsgebiet verschiedenster seltener Tiere darstellt.


galerien

Es gibt 263 verschiedene Vogelarten, von denen hier 178 brüten, unter Anderem Kranich, alle Arten von Seeschwalben, Bekassine, Kampfläufer, Uferschnepfe, Doppelschnepfe, Rotschenkel, Kiebitz, Schwarzstorch, Schrei- Schell- und Seeadler, Wachtelkönig, Seggenrohsänger, Brachvogel, Rohrdommel, Birkhuhn und unzählige Entenarten um nur einige zu nennen. Von April bis Juni sind jedes Jahr viele Ornitologen und Biologen und begeisterte Naturfreunde in den Sümpfen unterwegs, um an den verschiedensten Balzplätzen ihre Spektive aufzubauen und die Ohren zu spitzen, um das seltene Naturschauspiel zu erleben.
Auch Vierbeiner, die bei uns selten geworden sind, finden hier einen idealen Lebensraum. So trifft man regelmäßig Elche,die gemütlich an den Bäumen nagen oder in den Flutwiesen weiden und mit ein wenig Glück Biber, auf jeden Fall findet man immer Spuren dieser fleißigen Nager. Auch Fischotter und Dachs sind hier anzutreffen.Im Winter kann man sogar Wölfe heulen hören.
Immer wieder trifft man auch die Freunde der Flora, die regelmäßig in Begeisterungsstürme ob der Pflanzenvielfalt ausbrechen, denn diese gegensätzliche Landschaft, in der trockene Gebiete mit feuchten Mooren zusammentreffen, beherbergt eine Menge in Westeuropa selten gewordener Pflanzen wie z. B. Knabenkräuter, Frauenschuh, Waldhyazinthe, Wachtelweizen, Schachbrettblume, Lungenenzian, Augentrost, Sumpfdotterblume, Fieberklee, Sumpfporst, Seggen, Sumpfherzblatt, Schierling, Wasserfenchel, Sumpfkresse, Wollgras, Moorbeere, Schwertlilie,  Prachtnelke und und und !!

galerien


BIEBRZA i NAREW
zurück :
   
©2009 Leśniczówka Biebrzańska, Biebrzański Park Narodowy, Biebrza - www.biebrza-narew.com
Design, hosting: AdamITS.com
Katalog Firm DirectoryPL.com